Home   Impressum  
   
        Erkennen ~ Erfahren ~ Erlernen
 

Traditionelle Harndiagnose (Urinfunktionsdiagnose)

Die Traditionelle Harndiagnostik ist eine aussagekräftige Ganzheitsdiagnose. Da das Nierensystem in den Gesamtorganismus eingebaut ist, erlaubt die trad. Harndiagnostik einen Überblick über das gesamte Stoffwechselgeschehen. Unter Anwendung von 4 Reagenzien liefert uns diese Diagnoseform Informationen über die Nierenfunktion, den Magen-Darm-Trakt, die Lymphe, des Herz-Kreislauf-Systems, der Leber und des Galleflusses sowie der Bauchspeicheldrüse und anderer Drüsen (Schilddrüse, Prostata etc.).

Die traditionelle Harndiagnostik (auch Urinfunktionsanalyse) stellt eine kostengünstige und schnelle Form der Diagnose dar, die ich immer dann empfehlen kann, wenn die Krankheitsursache nicht klar ersichtlich ist oder als prophylaktischen Überblick z. B. der Leberfunktion vor einer Entgiftungskur.

Es können z. B. bestehende Gallesteine bemerkt werden, bevor diese Probleme bereiten und eine Galleoperation nötig wird, so dass durch Medikamente oder Ernhährungsumstellung eine solche verhindert werden kann.

„Zwei Dinge trüben sich beim Kranken: A, der Urin, B, die Gedanken.“
(Eugen Roth)